Anlegertypen-Test - Welcher Anlegertyp bin ich?


5 / 5 bei 4 Bewertungen | 2.111 Aufrufe | Dauer: 2 Minuten



Anlegertypen-Test - Welcher Anlegertyp bin ich?

Sind Sie eher der risikofreudige Anlegertyp, oder setzen Sie eher auf Wertstabilität? Unser kostenloser Anlegertypen-Test bestimmt Ihre Risikofreudigkeit und gibt Ihnen einige mögliche Anlagestrategien vor.

Ist eine Anlage professionell gewählt, gilt diese als sicherer Weg, um das eigene Kapital zu vervielfältigen, Die Möglichkeiten sind nicht nur im Bereich der Anlage, sondern auch den Optionen, also der konkreten Spielart oft unterschiedlich. Welche Anlageformen gibt es? Gibt es den absoluten Gewinn? Eine Vorstellung der verschiedenen Formen soll am Ende mit einem Selbsttest abgerundet werden. Welcher Anlegertyp bin ich? Wir unterscheiden beim unserem Selbsttest zwischen vier verschiedenen Anlagetypen. Je nach Risikofreudigkeit eignen sich für verschiedene Anlegertypen unterschiedliche Produktformen mit unterschiedlichen Laufzeiten.

Verschiedene Formen der Anlagen und Anlegertypen

Um Kapital zu vervielfältigen, muss man es arbeiten lassen. Die gezielte und gut durchdachte Anlage gilt oft als sicherster Weg, welcher in der Regel über einen langen Zeitraum eine geringe aber sichere Dividende bedeutet. Diese Arten der Anlage sind unter den Anlegertypen am verbreitetsten.

Aktien

Der Kauf einer Aktie bedeutet die Unterstützung eines Unternehmens an der Börse oder die Spekulation auf Rohstoffe und andere Werte, wie z.B. Nahrungsmittel. Der Aktienmarkt gilt als Tipp für sichere langfristige Anlagen aber auch Spielarten, welche schnelle und hohe Gewinne bedeuten können. Binäre Optionen sind z.B. eine Möglichkeit, Kapital unter Risiko zu vermehren.

Immobilien

Immobilien zählen als sicherste aller Anlagen. Wer eine Immobilie kauft oder den Betreuer einer Immobilie finanziell unterstützt, kann sich durch die private oder wirtschaftliche Nutzung einer sicheren Vermehrung des Kapitals gewiss sein. Anteile von Immobilienunternehmen gelten als Geheimtipp. Die Dividenden sind stabil, aber nicht so hoch wie bei anderen Anlagearten.

Staat-/Unternehmensanleihen

Für Anlegertypen, die Nervenkitzel suchen, sind Anleihen kaum eine Option. Dann wohl eher die Staatsanleihen von Krisenstaaten, oder Unternehmensanleihen von Konzernen mit einem geringen Eigenkapital-Anteil. Die Dividenden bei Anleihen sind grundsätzlich eher niedrig, der Erhalt des Wertes allerdings sicherer als beispielsweise bei einer Aktie. 

Versicherungen

Versicherungen gelten als ineffektivste Form der Anlage. Ob Riesterrente oder Lebensversicherung, wer nachrechnet wird merken, dass oft mehr verloren als gewonnen wird. Die deutschen Versicherungsdienstleister zählen zu den schlechtesten der Welt. Anlegertypen, die wirklich auf die Vermehrung von Kapital aus sind, haben mit Versicherungen keine Freude.

Welche Anlegertypen gibt es?

Verschiedene Anlegertypen dominieren den Markt. Einige suchen nach dem sichersten Weg, Kapital effektiv zu vermehren, andere sind auf den Nervenkitzel aus, als wäre die Anlage ein Modus des Glücksspiels. Mit dem Selbsttest erfährst du schnell, ob du ganz ruhig die Dividende berechnen oder schweißgebadet über dem Verlauf deiner binären One-Touch Option sitzt.


Kommentare (0)


Hast du Fragen?
+49 (0)172 69 83 493


Kostenloser Support
support@plakos.de

Bleibe auf dem Laufenden

Bücher und Apps

© Plakos GmbH 2017 | Kontakt | Impressum | Unser Team | Presse | Jobs